LanguageSwitcher
   Projekte 2015       Projekte 2014       Projekte 2013       Projekte 2012       Projekte 2011       Projekte 2010       Projekte 2008       Projekte 2006/2007   
Vergesellschaftung der Politik – Politisierung der Gesellschaft.
Zum Wandel des Politischen im 20. Jahrhundert

Leitung: Stefan-Ludwig Hoffmann



Der Forschungsbereich fragt nach dem Wandel des Verhältnisses von Politik und Gesellschaft in der späten Moderne und stellt dabei Prozesse und Probleme in den Mittelpunkt, die systemübergreifend wirksam waren und somit geeignet sind, Grundzüge einer Kulturgeschichte von Politik im 20. Jahrhundert zu beschreiben. Mit der Ausgangsthese eines ineinander verschränkten, doppelten Prozesses der Politisierung der Gesellschaft einerseits, einer Vergesellschaftung der Politik andererseits, untersuchen die einzelnen Projekte zwei Themenfelder, die in besonderer Weise für den Wandel des Politischen im 20. Jahrhundert stehen: Die Frage nach gesellschaftlichen Erwartungen an Politik und die Frage nach dem Verhältnis von Recht und Politik. Damit sind Felder bezeichnet, die sich in Ost- wie in Westeuropa, in der Diktatur wie in der Demokratie stellten. Wie reagieren die unterschiedlichen politischen Systeme und ihre Kulturen auf die Herausforderungen komplexer industrieller Gesellschaften, denen sie sich in ähnlicher Weise ausgesetzt sahen? Gibt es – auch angesichts sehr unterschiedlicher Lösungswege – vergleichbare politische Handlungslogiken, Semantiken und Vergesellschaftungsformen? Gehört zu den Signaturen des Politischen im 20. Jahrhundert ein systemübergreifender Prozess, der Gesellschaft und Politik sehr viel näher zusammenrücken lässt, als das im 19. Jahrhundert der Fall war, und sie zeitweilig sogar ineinander auflöst?


Stefan-Ludwig Hoffmann
Politische Semantik der Menschenrechte im 20. Jahrhundert
...mehr


Christoph Classen
Politik als Fiktion. Ordnungsvorstellungen und politische Images in Film und Fernsehen im deutsch-amerikanischen Vergleich 1950-2000
...mehr


Klaus Große Kracht
Neokonfessionalismus oder „zivile“ Religion? Die „Katholische Aktion“ in Deutschland im internationalen Vergleich (1920-1960)
...mehr


Małgorzata Mazurek
Konsum, Strafe und Staatslegitimität. Verteilungsgerechtigkeit in Polen und Großbritannien 1945-1954
...mehr


Marcus M. Payk
Staatlichkeit und Territorialität. Innenverwaltung und rechtliche Raumordnung in Deutschland im 20. Jahrhundert
...mehr



Assoziierte Doktoranden

Tobias Schulz
Zur Praxis "sozialistischer" Wissenschaft. Das Beispiel der Humboldt-Universität zu Berlin, 1965–1985
...mehr


Nikolai Wehrs
Der "Bund Freiheit der Wissenschaft" (BFW) – Die "konservative Tendenzwende" im Spiegel der bildungs- und hochschulpolitischen Debatten der siebziger Jahre
...mehr



Assoziierte Projekte des ursprünglichen Bereiches III
Transnationalisierung und medialer Wandel im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts

Árpád v. Klimó
Beat in Ost und West. Beziehungs- und Vergleichsgeschichte der beiden deutschen Staaten, Österreichs und Ungarns
...mehr


José Maria Faraldo
Krisenwahrnehmungen in der popkulturellen Sphäre. Mediale Aufarbeitung von politisch-wirtschaftlichen Stimmungen in Comics und B-Movies (1971-1989)
...mehr


Danuta Kneipp
Hausbesetzer in Ost und West: Mediale Strategien, Gemeinsamkeiten und Unterschiede (1970 - 1990)
...mehr


Christoph Kalter
Die Entdeckung des Tiers Monde. Die Éditions Maspero und die radikale Linke zwischen Dekolonisierung und Kaltem Krieg in Frankreich (1959-1975)
...mehr


Friederike Kind-Kovács
"Out of the drawer and into the West": Tamizdat from the Other Europe and its reception in the West during Cultural Cold War (1956-1989)
...mehr

Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen beim ZZF (2011).