LanguageSwitcher
   Staff       Mitarbeiter alphabetisch       ehemalige Mitarbeiter   
Veronika Wabnitz

Vita | Projekt | Publikationen

Schulpolitik und Schulwirklichkeit im geteilten Berlin 1948–1961

Dissertation, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Das Spannungs- und Wechselverhältnis zwischen Schulpolitik und Systemkonkurrenz in Berlin zwischen 1948 und 1961 analysiert das Forschungsprojekt auf zwei Ebenen: Auf der Makroebene der Stadtverwaltung wird untersucht, welche Maßnahmen in den jeweiligen Stadthälften ergriffen wurden, um die Überlegenheit des eigenen Schulsystems zu demonstrieren. Auf der Mikroebene ist die konkrete Wahrnehmung, Umsetzung und gegebenenfalls auch Modifizierung der konkurrenzrelevanten schulpolitischen Entscheidungen am Beispiel einzelner Schulen Gegenstand der Untersuchung.
Den Ausgangspunkt bildet die Frage nach den neuen pädagogischen Ideen, die nach dem Zusammenbruch des nationalsozialistischen Regimes dazu beitragen sollten, die moralische und geistige Katastrophe der Deutschen zu überwinden. Es wird gezeigt, welche Berliner Pädagogen und Politiker federführend an diesem Prozess beteiligt waren, welchen pädagogischen und politischen Milieus sie entstammten und welche (reformpädagogischen) Traditionen in ihren Konzepten fortbestanden. Als Hypothese sei formuliert, dass innerhalb dieses Personenkreises ein breiter Konsens herrschte in Bezug auf die Notwendigkeit, das Schulsystem nach 1945 grundlegend zu reformieren. Die Arbeit fragt danach, warum und wie es dennoch zur Implementierung zweier konkurrierender Schulsysteme in Berlin kam. Es wird gezeigt, dass sich das Spannungsverhältnis zwischen Schule und Politik im Zuge der Ost-West-Auseinandersetzung verschärfte und dazu führte, dass in den beiden Stadthälften jeweils andere pädagogische bzw. schulpolitische Traditionen fortgesetzt wurden.
Vor diesem Hintergrund soll analysiert werden, welche Bedeutung der Schule als einem Mittel politischer Herrschaftssicherung und Bewusstseinsbildung (Anweiler) in den Augen der Berliner Politiker und Pädagogen bei der Demonstration der eigenen Überlegenheit zukam.

Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen beim ZZF (2011).