LanguageSwitcher
   Staff       Mitarbeiter alphabetisch       ehemalige Mitarbeiter   
Dr. Viktor Knoll

Vita | Projekt | Publikationen

Bücher:

(mit L. Kölm) Der Fall Berija. Protokoll einer Abrechnung. Das Plenum des ZK der KPdSU Juli 1953. Stenographischer Bericht, 1. Aufl., Berlin 1993, 2. Aufl., Berlin 1999.

(mit L. Thomas) Zwischen Tradition und Revolution: Determinanten und Strukturen sowjetischer Außenpolitik 1917-1941, Stuttgart 2000.

Aufsätze:

Zur Vorgeschichte des Abkommens über Nichteinmischung in Spanien 1936, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 35 (1987), S. 15-27.

Leonid Breshnew (1906-1982): Das "goldene Zeitalter", in: Lothar Kölm (Hg.), Kremlchefs. Politisch-biographische Skizzen von Lenin bis Gorbatschow, Berlin 1991, S. 105-148.

(mit L. Kölm), Das Narkomindel im Urteil der Partei. Eine Kaderanalyse aus dem Jahre 1930, in: Berliner Jahrbuch für osteuropäische Geschichte, 1995/II, S. 267-314.

Das Volkskommissariat für Auswärtige Angelegenheiten im Prozeß außenpolitischer Entscheidungsfindung in den zwanziger und dreißiger Jahren, in: Ludmila Thomas/Viktor Knoll (Hg.), Zwischen Tradition und Revolution: Determinanten und Strukturen sowjetischer Außenpolitik 1917-1941, Stuttgart 2000, S. 73-155.

Zur Wirtschaftspolitik der SMAD 1945-1949. Konzeption eines Editionsprojektes, in: Potsdamer Bulletin für Zeithistorische Studien, Nr. 36-37/2006, S. 39-47.

Abschied vom Sperrgebiet. S. Sluč über die sowjetische Außenpolitik vor 1941, in: Osteuropa, Sonderheft: Der Hitler-Stalin-Pakt. Der Krieg und die europäische Erinnerung, 59 (2009), S. 307-311.

Mitarbeit an Editionsprojekten:

Inventar der Befehle der sowjetischen Militäradministration Mecklenburg(-Vorpommern) 1945-1949, zusammengestellt, bearbeitet und eingeleitet von Detlev Brunner, München 2003.

G.P. Kynin/J. Laufer (Bearbeiter), Die UdSSR und die deutsche Frage 1941-1948, Band 1-3, Berlin 2004.

SMAD-Handbuch. Die Sowjetische Militäradministration in Deutschland 1945-1949 (Redaktion: Jan Foitzik), München 2009.

Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen beim ZZF (2011).