LanguageSwitcher
   Staff       Mitarbeiter alphabetisch       ehemalige Mitarbeiter   
Dr. Monika Mattes

Vita | Projekt | Publikationen

Monographie:

"Gastarbeiterinnen" in der Bundesrepublik. Anwerbepolitik, Migration und Geschlecht in den 50er bis 70er Jahren, Frankfurt/M. 2005.

 


Aufsätze:

"Reformen und Krisen. Ganztagsschule und Frauenerwerbstätigkeit in der Bundesrepublik der 60er und 70er Jahre", in: Julia Paulus u.a. (Hrsg.), Teilhabe oder Ausgrenzung? Perspektiven der bundesdeutschen Geschlechtergeschichte zwischen Nachkriegs­zeit und ,Strukturbruch’ (1949-1989) (in Vorbereitung)

Wirtschaftliche Rekonstruktion und grenzüberschreitende Migration von den späten 1950er bis zu den frühen 1970er Jahren: Arbeitskräfteanwerbung und ihre Folgen, in: Klaus J. Bade/Jochen Oltmer (Hrsg.) Handbuch Staat und Migration in Deutschland (in Vorbereitung)

„Geschichte der Familie und Familienpolitik“, Beitrag für Docupedia-Zeitgeschichte. Begriffe, Methoden und Debatten der zeithistorischen Forschung (in Vorbereitung)

The Time Policy of the East German Childcare and Education System, in: Karen Hagemann, Konrad Jarausch, Cristina Allemann-Ghionda (Hrsg.),Time Policies: Child Care and Primary Education in Post-War Europe, New York, Oxford, 2010 (im Druck).

Travail, Immigration, Gender: Les „Gastarbeiterinnen“ en Allemagne de l’Ouest 1960-1973, in: Anne Saint Saveur-Henn (Hrsg.), Identités multiples et integration à l’exemple des migrations allemandes du vingtième siècle, Paris 2010 (im Druck)

Frauen und Arbeit nach dem Boom, in: Ursula Bitzegeio, Jürgen Mittag, Knud Andresen (Hrsg.), Nach dem Strukturbruch? Arbeitswelten im Wandel seit den 1970er Jahren, Bonn 2010 (im Druck)

Zwischen Realisierung und Verhinderung: Ganztagsschulen in der Bundesrepublik Deutschland in den 1960er bis 1980er Jahren – Historische Fallstudien. Ein Projektbericht, in: Stefan Appel/Ulrich Rother (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2011, S. 203-207.

Migration und Geschlecht in der Bundesrepublik Deutschland. Ein historischer Rückblick auf die „Gastarbeiterinnen“ der 1960/70er Jahre, Beitrag für Zeitgeschichte Online (ZOL), Themenschwerpunkt: Zielgerichtet - Zweckgebunden: Arbeit im zeithistorischen Kontext, hg. von Annette Schuhmann, http://www.zeitgeschichte-online.de/site/40208914/default.aspx (2.2.2010)

Ganztagsschule zwischen Bildungsreform und Bildungskrise: Ein historischer Blick auf Politiken, Diskurse und die praktische Realisierung von Ganztagsschulen in den 1960er/70er Jahren, in: Die Ganztagsschule, 2010, H. 4, S. 122-134.

Ganztagserziehung in der DDR. „Tagesschule“ und Hort in den Politiken und Diskursen der 1950er bis 1970er Jahre, in: Zeitschrift für Pädagogik, Juli 2009, 54. Beiheft, S. 230-246.

„Fremdarbeiter“ – „Südländer“ – „Gastarbeiter“. Bilder der Arbeitsmigration in der Bundesrepublik Deutschland 1955-1989, in: „Etrangers - Fremde? Bilder vom Anderen in Deutschland und Frankreich seit 1870“ (Katalog zur gleichnamigen Ausstellung des Deutschen Historischen Museums), Berlin 2009, S. 98-105.

Ambivalente Aufbrüche. Frauen, Familie und Arbeitsmarkt zwischen Konjunktur und Krise; in: Konrad Jarausch (Hrsg.), Das Ende der Zuversicht? Die Strukturkrise der 70er Jahre als zeithistorische Zäsur, Göttingen 2008, S. 215-228.

Migration und Geschlecht in der Bundesrepublik Deutschland. Ein historischer Rückblick, in: Femina Politica. Zeitschrift für Feministische Politikwissenschaft, 17, 2008, Nr. 1, S. 19-29.

mit Karen Hagemann, Ganztagserziehung im deutsch-deutschen Vergleich, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 23, 2. Juni 2008, S. 7-14.

"Migrationen 1500-2005", in: Zuwanderungsland Deutschland. Begleitmaterial zu den Ausstellungen "Migrationen 1500-2005" und "Die Hugenotten" des Deutschen Historischen Museums Berlin, Berlin 2005.

Les "travailleuses immigrées" ('Gastarbeiterinnen'), la politique de 'gender' et le marché de travail ouest-allemand 1955-1973, in: Sextant. Revue du Groupe interdisciplinaire d'Etudes sur les Femmes, 21-22, 2004, S. 161-184.

Hindernisse und Strategien der staatlichen Anwerbung von "Gastarbeiterinnen" in der Bundesrepublik 1955-1973, in: Archiv für Sozialgeschichte 42, 2002, S. 105-121.

Zus. mit Esra Erdem, Gendered Policies - Gendered Patterns: Female Labour Migration from Turkey to Germany from the 1960s to the 1990s, in: Rainer Ohliger / Karen Schönwälder / Phil Triadafilopoulos (Hrsg.), European Encounters. Migrants, Migration and European Societies since 1945, Aldershot 2003, S. 167-185.

Frauen, die wegziehen. Einführung zur weiblichen Migration seit 1933, in: wegZiehen. Der weibliche Blick auf Migration in Kunst und Wissenschaft (Katalog zur gleichnamigen Ausstellung des Frauenmuseums Bonn vom 14.10.2001 bis 24.02.2002), Bonn 2001, S. 18-25.

Migration en féminin. Recrutement et emploi des femmes immigrées en R.F.A. (1960-1970), in: Migrance numéro 17/18: Histoire et migrations en Allemagne, Paris 2000, S. 104-112.

Zus. mit Rainer Hohlfeld, Wissenschaftsplanung und Kaderpolitik in der DDR unter besonderer Berücksichtigung der ideologischen Steuerung in den Naturwissenschaften, in: Enquete-Kommission "Überwindung der Folgen der SED-Diktatur im Prozeß der deutschen Einheit", Bd. 2: Bildung, Wissenschaft, Kultur, Baden-Baden 1999, S. 1160-1190.

Zum Verhältnis von Migration und Geschlecht: Anwerbung und Beschäftigung von ‚Gastarbeiterinnen' in der Bundesrepublik 1960-1973, in: Jan Motte / Rainer Ohlinger / Anne von Oswald (Hrsg.), 50 Jahre Bundesrepublik – 50 Jahre Einwanderung: Nachkriegsgeschichte als Migrationsgeschichte, Frankfurt a.M. 1999, S. 285-309.

Geschlecht und Arbeitsmigration. Die Anwerbung von ‚Gastarbeiterinnen' in der Bundesrepublik in den 1960er Jahren, in: Die andere Hälfte der Geschichte. Reader zur gleichnamigen Ringvorlesung an der Universität Köln, Köln 1999, S. 51-66.

"Vom Ich der Küche zum Wir des Kollektivs". Hausfrauenbrigaden in der DDR 1958-61, in: 1999. Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts, 11 (1996), H. 2, S. 36-61.


Rezensionen und Berichte:

Karin Hunn, Die Geschichte der türkischen Gastarbeiter, in: WerkstattGeschichte 46, 16. Jg., Oktober 2007, S. 110-112,

The German Half-Day Model: A European Sonderweg? The ‘Time Politics’ of Child Care, Pre-School and Elementary School Education in Post-War Europe, Konferenzbericht zur gleichnamigen Konferenz in Köln am 1.-3.3.2007, in:
http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=1569& count=1&recno=1&sort=datum&order=down&search=mattes,

"Ein deutscher Sonderweg? Welfare State Regimes, Public Education and Child Care – Theoretical Concepts for a Comparison of East and West", Workshop-Bericht zusammen mit Karen Hagemann in:
http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte am 18.05.2006,

Karen Schönwälder, Einwanderung und ethnische Pluralität, Essen 2001, in: WerkstattGeschichte 35, 12. Jg., Dezember 2003, S. 148-151,

"Die Geschichte der Bundesrepublik als die Geschichte von Migrationen" (Bericht über einen interdisziplinären Workshop am Max-Planck-Institut in Göttingen vom 1.-3.10.1998),
http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/type=tagungsberichtearchiv.

Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen beim ZZF (2011).