LanguageSwitcher
   News       Presseinformationen       Bilderservice       Annual reports       Dossiers       Pressespiegel       Kontakt   

2011

Pressespiegel 2016 - ZZF in den Medien (Auswahl) | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | Pressespiegel-Archiv

  • Dezember 2011
    stern, Ausgabe Nr. 50/2011
    Der rote Pop aus dem Keller
    Rolf Lautenschläger mit einem Artikel über die ZZF-Tagung "Bildatlas. Kunst in der DDR"
     

  • 22. Dezember 2011
    Märkische Allgemeine Zeitung

    Neue Trägerform für Lindenstraße 54/55 gesucht
    Auf der Sitzung des Kulturausschusses der Stadtverordneten Potsdams waren die Meinungen über die Zukunft der Gedenkstätte "Lindenstraße 54/55" geteilt.
     

  • 14. Dezember 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten
    Der verschwundene Mann
    ZZF-Direktor Martin Sabrow untersucht das Bild von Erich Honecker in der Öffentlichkeit
     

  • 9. Dezember 2011
    taz

    Der rote Pop aus dem Keller
    Rolf Lautenschläger mit einem Artikel über die ZZF-Tagung "Bildatlas. Kunst in der DDR"
     

  • 7. Dezember 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten

    Wachsende Unzufriedenheit
    Eine Tagung am Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) hat die Bedeutung des lokalen Protestes in der DDR hinterfragt
     

  • 1. Dezember 2011
    Märkische Allgemeine Zeitung

    Preis für Spurensuche
    Auszeichnung für Mauerprojekt
     

  • 1. Dezember 2011
    Märkische Allgemeine Zeitung

    Nach dem Bilderstreit
    Das Potsdam-Museum erschließt seinen Kunstbestand / Verbundprojekt zur DDR-Kunst
     

  • 1. Dezember 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten

    Im Minenfeld
    Diskussion im Truman-Haus: Über DDR-Kunst in Museen wird immer noch gestritten
     

  • 30. November 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten

    "Kunst wirkt wie ein Seismograph"
    ZZF-Historiker erklären anlässlich der Potsdamer Tagung zur DDR-Kunst, was sie aus Kunstwerken heute noch herauslesen können
     

  • 19./20. November 2011
    neues deutschland

    Sektierer, Lernender und Märtyrer
    Vor 70 Jahren kam der ehemalige KPD-Vorsitzende Arkadij Maslow ums Leben. Ein Artikel von ZZF-Wissenschaftler Mario Keßler.
     

  • 14. November 2011
    Bundestag.de

    Thierse stellt Gedenkbuch für die 136 Mauertoten vor
    Den Opfern ein Gesicht geben – das ist das Anliegen des „Gedenkbuchs für die Opfer der Berliner Mauer“, das Bundestagsvizepräsident Dr. Wolfgang Thierse (SPD) am Mittwoch, 9. November 2011, im Mauer-Mahnmal im Elisabeth-Lüders-Haus in Berlin vorstellte.
     

  • 14. November 2011
    Märkische Allgemeine Zeitung

    Historiker sucht Erinnerungen an Flughafengebäude
    Der Historiker Jochen Laufer vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam sucht Zeitzeugen, die über das frühere Sonderempfangsgebäude am Flughafen Schönefeld, das „Generalshotel“, berichten können.
     

  • 14. November 2011
    Das Parlament

    "Den Opfern ein Gesicht geben"
    Ortstermin: Im Mauer-Mahnmal des Bundestages.
     

  • 10. November 2011
    DRadio Wissen

    Interview mit dem Wirtschaftshistoriker Professor Andre Steiner
    ... über die wirtschaftliche Situation in der DDR und in der Bundesrepublik vor dem Mauerbau im Jahr 1961 (Audio-Interview)
     

  • 09. November 2011
    Potsdamer Neuste Nachrichten

    Wenn Pop Geschichte wird
    Das ZZF hat über Pophistorie diskutiert.
     

  • 07. November 2011
    Süddeutsche Zeitung

    Jeder ist mal ein Fan gewesen
    Eine Tagung in Potsdam zu Geschichtswissenschaft und Pop.
     

  • 07. November 2011
    Leibniz Journal 3/2011

    Vergangenheitsbewältigung und Atomausstieg.
    Der japanische Historiker und ZZF-Fellow Akiyoshi Nishiyama über die Folgen der Reaktorkatastrophe und das besondere Verhältnis zwischen Deutschland und Japan.

     

  • 07. November 2011
    Welt Online

    Pop ist History. Ist er nun tot?
    Eine Berliner Tagung bringt das Populäre und die Geschichtswissenschaft zusammen.
     

  • 03. November 2011
    Deutschlandfunk
    Hörbeitrag
    Forschungsgegenstand Pop
    Corso-Gespräch mit Jugendkultur- und Popforscher Bodo Mrozek
     

  • 04. Oktober 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten

    Knast für zwei Briefe an den "Rias"
    Die Buchlesung "Kennwort 'Alpenveilchen'" von Dieter Drewitz fand im Rahmen des Tages der offenen Tür statt, zu dem das in Potsdam ansässige Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) und das Potsdam Museum eingeladen hatten.
     

  • 25. September 2011
    Newsklick.de
    "'Fröhliche Ratlosigkeit' bei Universitätstagen"

    Prof. Dr. Martin Sabrow (ZZF-Direktor) über aufgeschriebene Erinnerung an erlebte Geschichte, die für die historische Forschung nur ein kleiner Mosaikstein sein kann.

  • 20. September 2011
    Newsklick.de
    "Universitätstage in Helmstedt"

    Die Einführung in das diesjährige Thema "Autobiographische Aufarbeitung – Diktatur und Lebensgeschichte im 20. Jahrhundert" gibt Prof. Dr. Martin Sabrow (ZZF-Direktor) als wissenschaftlicher Leiter der Universitätstage um 17.45 Uhr.

  • 15. September 2011
    Märkische Allgemeine
    "Entmachtete Eliten melden sich zu Wort"

    ZZF-Direktor Martin Sabrow sprach über Autobiographien nach 1989.

  • 12. September 2011
    Spiegel Online
    "Verschwindet Pop-Kultur in den Archiven?"

    Bodo Mrozek, assoziierter Doktorand am ZZF, über die Beschäftigung der Geschichtswissenschaft mit der Pop-Kultur.

  • 11. September 2011
    North Country Now
    "Two Potsdam professors – one from New York, the other from Germany – collaborate to write book"

    Suny Potsdam Assistant Professor of History Dr. Axel Fair-Schultz and University of Potsdam Associate Professor of Contemporary History Dr. Mario Kessler have co-edited a book.

  • 08. September 2011
    Neues Deutschland
    "Kidnapping über den Wolken"

    Über das im Wallstein Verlag erschienene Buch „Flugzeugentführungen. Eine Kulturgeschichte“ von ZZF-Wissenschaftlerin Annette Vowinckel

  • 7. September 2011
    Rbbonline
    "Mangelnde Transparenz - Ex-Stasi im Bezirksparlament"

    ZZF-Historiker Jens Giseke über das Zusammenspiel von MfS und SED

  • 06. September 2011
    Montagsradio 
    "Spätsozialistische Finanzpolitik? Wirtschaftsmechanismen neben politischen Entscheidungen"

    ZZF-Historiker André Steiner vergleicht im Montagsradio die Krisen der Gegenwart mit den Wirtschaftskrisen der Vergangenheit.
     

  • 05. September 2011
    Vocer. Voice of the critical media 
    "Christoph Classen"

    Zwei Artikel des ZZF-Wissenschaftlers Christoph Classen "Das eingemauerte Fenster zur Welt" und "Der Bildschirm als Rückspiegel" auf der neuen Online-Plattform Vocer.

  • 04. September 2011
    Der Tagesspiegel 
    "Was der Tag verändert hat"

    Über das im Wallstein Verlag erschienene Buch „Flugzeugentführungen. Eine Kulturgeschichte“ von ZZF-Wissenschaftlerin Annette Vowinckel

  • 31. August 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten 
    "Korrigierte Körper"

    Über das im Wallstein Verlag erschienene Buch „Korrigierte Körper. Eine Geschichte künstlicher Schönheit in der Moderne“ von ZZF-Wissenschaftlerin Annelie Ramsbrock 
     

  • 26. August 2011
    3sat 
    "Up Up And Away: Die Kulturgeschichte der Flugzeugentführungen"

    Fliegen gehört zu modernen Leben dazu und die Geschichte der Flugzeugentführungen ist ein Teil dieser Moderne. Die ZZF-Historikerin Annette Vowinckel, die die Geschichte der Flugzeugentführungen als Buch veröffentlicht hat, im Interview zu diesem Thema in der Sendung Kulturzeit

  • 20. August 2011
    In der ersten Veranstaltung der Reihe "Mythen der Moderne in Brandenburg" diskutierten ZZF-Direktor Martin Sabrow und Hartmut Dorgerloh, Generaldirektor der Stiftung Preußische  Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, über den Mythos vom Preußen-Mythos.
    Märkische Allgemeine Zeitung
    "Martin Sabrow, Hartmut Dorgerloh, das Landtagsschloss und die Garnisonkirche"


    Potsdamer Neueste Nachrichten
    "Preußen und der neue Landtag"


  • 19. August 2011
    Märkische Allgemeine Zeitung
    "Museum: Wicke geht Hertle an
    Förderverein zur Lindenstraße 54/55"

    Während ZZF-Wissenschaftler Hans-Hermann Hertle der Ansicht ist, dass das Potsdam Museum mit dem Betrieb der Gedenkstätte "überfordert" sei und eine Trennung befürwörte, plädiert der Vorsitzende des Fördervereins des Potsdam Museums, Markus Wicke, dafür, die Gedenkstätte innerhalb des Museums zu stärken und personell aufzustocken.

     
  • 17. August 2011
    Märkische Allgemeine Zeitung
    "SPD unterstützt Kritik an Gedenkstätte"
    ZZF-Historiker Hans-Hermann Hertle berichtet über die Situation der Gedenkstätte Lindenstr. 54/55 für die Opfer politischer Gewalt im 20. Jahrhundert, die an das Potsdam Museum angeschlossen ist.


     
  • 16. August 2011
    Märkische Allgemeine Zeitung
    "Gesprächsreihe im Filmmuseum"
    Hinweis auf die Eröffnungsveranstaltung der Reihe "Mythen der Moderne: Von Preußen bis zum Landtagsbau" an der ZZF-Direktor Martin Sabrow als Podiumsgast teilnehmen wird.


     
  • 13. August 2011
    Rhein Zeitung
    "Hintergrund: Der Mauerbau vor 50 Jahren"
    Das ZZF liefert wichtige Hintergrundinformationen zum Bau der Berliner Mauer.


     
  • 13. August 2011
    Frankfurter Allgemeine Zeitung
    "Bilder, die uns allen was sagen"
    ZZF-Historiker Hans-Hermann Hertle beriet die UNESCO-Kommission bei der Auswahl der Dokumente, die im Weltdokumentenerbe aufgenommen wurden, unter anderem Zeugnisse zur Berliner Mauer.


     
  • 13. August 2011
    Braunschweiger Zeitung
    "Mit der 'Aktion Rose' begann die Abriegelung Ost-Berlins"
    ZZF-Historiker Hans-Hermann Hertle beschreibt den tödlich endenden Fluchtversuch aus Ost-Berlin von Günter Litfin, der zum ersten Opfer der Berliner Mauer wurde.


     

  • 13. August 2011
    Thüringer Allgemeine
    "An der Berliner Mauer starben 136 Menschen"
    ZZF-Mauerexperte Hans-Hermann Hertle rekapituliert das Schicksal von Volker Frommann, eines der Opfer der Berliner Mauer.


     

  • 12. August 2011
    Der Tagesspiegel
    "Und plötlich war der Maurer weg"
    Das Schicksal des Mauerers Norbert Raasch, der während des Baus der Mauer nach West-Berlin floh. ZZF-Historiker Hans-Hermann Hertle äußert sich zur Errichtung der Berliner Mauer, die zuerst lediglich als Abriegelung West-Berlins geplant war.


     

  • August 2011
    Leibniz-Journal, Nr. 2/2011 "Grenzen"
    "Das Mauer-Rätsel - Ein Essay zum 50. Jahrestag des Baus der Berliner Mauer am 13. August 1961"
    ZZF-Direktor und Historiker Martin Sabrow über die Umstände der Errichtung der Berliner Mauer.


     

  • 11. August 2011 
    Rhein-Zeitung
    "Walter Ulbricht trieb den Bau der Mauer voran"
    Dr. Hans-Hermann Hertle, ZZF-Mauerexperte, erklärt, dass nicht die UdSSR die treibende Kraft hinter der Mauerbau war.


     

  • 11. August 2011 
    Märkische Allgemeine Zeitung
    "Gedenkstätte ohne Personal"
    Über die Personalproblematik der Potsdamer Gedenkstätte Lindenstraße 54/55 für die Opfer politischer Gewaltherrschaft im 20. Jahrhundert.


     

  • 10. August 2011
    The Washington Times
    Remebering the Shame
    Im Gedenken an den 50. Jahrestag der Bau der Berliner Mauer berichtet die Washington Times über die Erinnerung an die Trennung einer Stadt und Nation. Auch den Opfer, zu denen der ZZF-Historiker Dr. Hans-Hermann Hertle forscht, wird gedacht.


     

  • 10. August 2011
    Neue Osnabrücker Zeitung
    "Stau am Checkpoint Charlie: Gedenken an Berlins Teilung - zwischen Klamauk, Kommerz und hohem politischen Anspruch"
    Das Gedenken an die Berliner Mauer wird unterschiedlich ausgelegt. ZZF-Historiker und Mauerexperte Hans-Hermann Hertle kritisiert das Museum am Checkpoint Charlie.


     

  • 10. August 2011 
    Potsdamer Neueste Nachrichten
    "Eine Bankrotterklärung für den Sozialismus"
    Hans-Hermann Hertle, Mauerexperte und ZZF-Historiker, spricht im Interview über die Hintergründe des Mauerbaus, die Folgen und neue historische Quellen.


     

  • 10. August 2011 
    Die Welt
    "Die Geschichte raucht noch"
    ZZF-Historiker Bodo Mrozek, der zur Jugendkultur in England und Deutschland forscht, äußert sich zu den aktuellen Riots in London und weiteren britischen Städten. 

  • 9. August 2011 
    Tagesspiegel
    "Zuflucht für die ideologisch Unliebsamen"
    Ideologisch unliebsame Jugendliche aus der DDR wurden zum Schuljahr 1952/53 an West-Berliner Schulen aufgenommen. Passend zum Thema, promoviert ZZF-Historikerin Veronika Wabnitz zur Rolle der Schulsysteme im Kalten Krieg. 

  • 9. August 2011 
    Braunschweiger Zeitung
    "Die Mauer zwang zur Anpassung"
    Leser der Braunschweiger Zeitung fragen Mauerexperten und ZZF-Historiker Hans-Hermann Hertle über Mauerbau, sowjetische Ziele und westdeutsche Politik. 


     

  • 8. August 2011 
    Süddeutsche Zeitung
    "Monstrum und Mahnmal: Was die Mauer war und ist"
    Buchkritik  -  Zum 50. Jahrestag des Mauerbaus. Der Historiker Martin Sabrow und Direktor des ZZF Potsdam über den Sammelband von Klaus-Dietmar Henke (Hrsg): Die Mauer. Errichtung, Überwindung, Erinnerung, München 2011. 

  • 7. August 2011 
    Tagesspiegel
    "Der Todeswall: Für viele war die Mauer das Ende ihres Lebens"
    Mauerexperte und ZZF-Wissenschaftler Hans-Hermann Hertle berichtet über die Einführung des Schießbefehls an Grenze der DDR, seine Opfer und dessen stillschweigende Aufhebung kurz vor dem Fall der Mauer.  

  • 5. August 2011
    DRadio Wissen
    "Krieg und korrigierte Körper"
    Gespräch mit der Historikerin und ZZF-Wissenschaftlerin Annelie Ramsbrock, die über die Geschichte der künstlichen Schönheit in der Moderne promoviert und unter dem Titel "Korrigierte Körper" veröffentlicht hat. 

 

 

  • 4. August 2011
    Frankfurter Allgemeine Zeitung
    "Für unsere Republik"
    Über den Häftlingsfreikauf der Bundesrepublik aus DDR-Gefängnissen zwischen 1963 und 1989 schreibt Jan Philipp Wölbern, assoziierter Doktorand am ZZF Potsdam.

 

 

 

  • 27. Juli 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten
    "Flickenteppich der Vergangenheiten"
    Mythos - Zankapfel - Erinnerungsort: ZZF-Direktor und Historiker Martin Sabrow über die Potsdamer Garnisonskirche in der deutschen Erinnerungskultur (Teil 3/Schluss). 

 

 

 

  • 26. Juli 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten
    "Hitler war nur Randfigur"
    Mythos - Zankapfel - Erinnerungsort: ZZF-Direktor und Historiker Martin Sabrow über die Potsdamer Garnisonskirche in der deutschen Erinnerungskultur (Teil 2). 

 

  • 25. Juli 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten
    "Walhalla des Aufstiegs"
    Mythos - Zankapfel - Erinnerungsort: ZZF-Direktor und Historiker Martin Sabrow über die Potsdamer Garnisonskirche in der deutschen Erinnerungskultur (Teil 1)

 

 

 

  • 9. Juli 2011
    Medienberichte über den Vortrag von Prof. Hope M. Harrison (George-Washington-University, Washington D.C./Fellow am ZZF im Juli 2011) über ihr aktuelles Buch "Ulbrichts Mauer. Wie die SED Moskaus Widerstand gegen den Mauerbau brach".
     

     

  • 5. Juli 2011
    Open Report
    "Galerie Neue Meister zeigt Selbstbildnisse von DDR-Künstlern"
    Die Ausstellung zeigt zwölf Selbstporträts von DDR-Künstlern wie Bernhard Heisig, Peter Graf oder Arno Rink. Organisiert wurde sie im Rahmen des Forschungsprojektes "Bildatlas: Kunst in der DDR", an dem auch ZZF-Wissenschaftler mitforschen. Die Ausstellung läuft noch bis 30. Oktober.


     
  • 4. Juli 2011
    FAZ
    "Hölle und Paradies der Erinnerung"
    ZZF-Historiker Christoph Kleßmann rezensiert das neuerschienene Taschenbuch `Der Kampf um die europäische Erinnerung´von Claus Leggewie. Inhalt der Publikation ist die Rekonstruktion der geschichtspolitischen Konflikte und Debatten in Europa.


     
  • 1. Juli 2011
    PNN
    "Eine Stele für jedes Opfer"
    In Zusammenarbeit mit dem Verein Berliner Mauer und dem ZZF Potsdam entstehen in Potsdam an sieben Orten Gedenkstelen für die Opfer der Mauer.


     
  • 24. Juni 2011
    PNN
    "Am Scheideweg"
    ZZF-Direktor Prof. Dr. Martin Sabrow äußert sich zur festgefahrenen Situation in der Enquete-Kommission des Landtags Brandenburg, die sich mit der Aufarbeitung der Nachwendezeit beschäftigt.


     
  • 23. Juni 2011
    Evangelischer Pressedienst
    "Historiker Sabrow: Brandenburger DDR-Enquetekommission darf sich nicht auf Stasi verengen""
    Im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst über die Enquete-Kommission des Brandenburgischen Landtags, äußerte sich ZZF-Direktor Prof. Dr. Martin Sabrow zum gegenwärtigen Stand der Kommissionsarbeit. Sabrow hält es für wichtig, dass dem Themekomplex MfS andere wichtige geschichtliche Aspekte zur DDR entgegengestezt werden, damit die Enquete-Kommission doch noch wichtige Impulse setzen kann.


     
  • 15. Juni 2011
    DRadio Wissen
    "Streit um die Berliner Mauer"
    Im Gespräch mit DRadio Wissen analysiert ZZF-Wissenschaftler Hans-Hermann Hertle die Gründe für den Mauerbau. Das Ergebnis: Sie wurde gebaut, um den Zusammenbruch der DDR zu verhindern. 
     

  • 15. Juni 2011
    Deutschlandradio Kultur
    "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten"
    Hans-Hermann Hertle, ZZF-Wissenschaftler und Mauerexperte, erklärt im Interview die Hintergründe, die zum Bau der Berliner Mauer 1961 führten. 
     

  • 3. Juni 2011
    Frankfurter Rundschau
    "Angriff auf eine Zwischenwelt"
    Annette Vowinckel geht in ihrem neuen Buch dem Phänomen der Flugzeugentführungen nach. So viel Ordnung, so viel klarer Blick, gepaart mit inspirierendem Humor findet man in einem Sachbuch nicht alle Tage", heißt es einleitend in der Rezension zum Buch "Flugzeugentführungen. Eine Kulturgeschichte", erschienen im Wallstein Verlag. 
     

  • 25. Mai 2011
    Medienresonanz zur Aufnahme der Dokumente über die Geschichte der Berliner Mauer in das Register des UNESCO-Weltdokumentenerbes


    WELT Online
    Stern.de
    n-tv

     

  • 22. Mai 2011
    rbb inforadio
    "PODCAST "Das Forum mit Harald Asel - Robert-Havemann-Gedächtnis"
    Dr. Jens Gieseke, Leiter der Abteilung "Kommunismus und Gesellschaft" war zu Gast im Podiumsgespräch des rbb inforadios. Thema war das Leben des ehemaligen Professors und Widerstandskämpfers Robert Havemann und seine Bedeutung für die SED-Diktatur.

  • Mai 2011
    Unesco.de
    "Die beiden Nominierungen für das Memory of the World sind gut ausgewählt"
    Prof. Joachim-Felix Leonhard vom Deutschen Nominierungskommittee der Deutschen UNESCO Kommission e.V. über die Auswahl der Dokumente zum Bau und Fall der Berliner Mauer für das "Memory of the World". Unterstützung bei der Auswahl der Dokumente bekam das Kommittee von Dr. Hans-Hermann Hertle, Wissenschaftler am ZZF und ausgewiesener Fachmann in Sachen Mauerbau und -fall
     

  • 16. Mai 2011
    WDR 3 Resonanzen
    Korrigierte Körper
    Interview mit der ZZF-Wissenschaftlerin Dr. Annelie Ramsbrock über ihr im Wallstein Verlag erschienenes Buch "Korrigierte Körper - eine Geschichte künstlicher Schönheit in der Moderne"

 

 

 

 

  • 29. April 2011 | Neue Westfälische
    Ein Leben auf dem Pulverfass

    Opfer der Tschernobyl-Katastrophe berichten
    Rezension des neuerschienenen Buches "Wir mussten völlig neu anfangen", das von ZZF-Wissenschaftlerin Dr. Melanie Arndt und ARD-Journalistin Margarete Steinhausen herausgegeben wurde.


     



  • 18. April 2011
    The Epoch Times
    "Langer Atem für Tschernobyl"

    ZZF-Wissenschaftlerin Dr. Melanie Arndt erklärt die Bedeutung von Hilfsinitiativen für Opfer des Super-Gaus von Tschernobyl und der atomaren Katastrophe von Fukushima.
     



 

  • 6. April 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten
    "Ein blaues Heftchen voller Geschichte"
    Dr. Hans-Hermann Hertle, ZZF-Wissenschaftler und Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, erinnerte in seiner Rede zur Eröffnung zur Doppelausstellung "50 Jahre Mauerbau" in der Landeszentrale für politische Bildung Brandenburg an die Bedeutung der Einzelschicksale der DDR-Flüchtlinge.

     

     

    24. März 2011
    Stuttgarter Nachrichten
    "Unruhe und Unmut" wegen NS-Vortrag

    Der Vortrag von ZZF-Wissenschaftlerin Dr. Anne Sudrow über die Tätigkeiten des Schuhherstellers Salamander während des Dritten Reichs, sorgte beim Schuhfabrikant für Unmut.
     

  • 16. März 2011
    Potsdamer Neueste Nachrichten
    "Ein Risiko bleibt immer"

    Im Interview erklärt die ZZF-Wissenschaftlerin Dr. Melanie Arndt welche Lehren aus Tschernobyl gezogen wurden, warum es dennoch zu dem Reaktorunglück in Fukushima kommen konnte und welche Folgen das für die Atomdebatte in Deutschland hat.
     

  • März 2011
    Zeitgeschichte-online
    "Fukushima ist nicht Tschernobyl"

    Welche Parallelen und Unterschiede zwischen dem GAU in Tschernobyl und der aktuellen Reaktorkatastrophe von Fukushima bestehen erläutert ZZF-Wissenschaftlerin Dr. Melanie Arndt in ihrem Text-Beitrag auf Zeitgeschichte-online (ZOL). Dr. Melanie Arndt ist am ZZF Projektleiterin des internationalen Forschungsprojekts "Politik und Gesellschaft nach Tschernobyl".
     

  • 13. März 2011
    Frankfurter Rundschau
    "Der Widerstand wächst"

    Interview mit Dr. Melanie Arndt, Tschernobyl-Expertin am ZZF, über Gemeinsamkeiten der atomaren Katastrophe in Japan und dem GAU von Tschernobyl vor 25 Jahren.
     

  • 9. März 2011
    WDR 3 Resonanzen
    "Flugzeugentführungen. Eine Kulturgeschichte"
    Gespräch mit der ZZF-Wissenschaftlerin Priv.-Doz. Dr. Annette Vowickel über ihr soeben im Wallstein Verlag erschienenes Buch "Flugzeugentführungen. Eine Kulturgeschichte".
     

  • 26. Februar 2011
    Stuttgarter Nachrichten
    "Eine Wiedergutmachung gibt es bis heute nicht"

    Im Interview erzählt Anne Sudrow über ihre Recherchen zum Buch: "Der Schuh im Nationalsozialismus" und die Rolle des Schuhherstellers Salamander im Nationalsozialismus.
     

* * *

Der wissenschaftliche Beirat des Sender- und Funktechnikmuseums Königs Wusterhausen ist zurückgetreten. ZZF-Wissenschaftler Dr. Christoph Classen – Mitglied des Gremiums – erläutert die Gründe.

* * *


 



 

* * *

Das Gutachten der Enquete-Kommission des Brandenburger Landtags zum Umgang mit der Geschichte der DDR in Brandenburg, stieß auf große Medienresonanz. In dem Gutachten wird unter anderem die Arbeit des Zentrums für Zeithistorische Forschung bewertet. Prof. Martin Sabrow beurteilte das Gutachten jedoch kritisch. Folgende Medien berichteten:



 

 

 

Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen beim ZZF (2011).