LanguageSwitcher
   Staff       Mitarbeiter alphabetisch       ehemalige Mitarbeiter   
Bodo Mrozek

Vita | Projekt | Publikationen | Vorträge | Konferenzorganisation | Lehre

 

 

 

Bodo Mrozek
Wissenschaftlicher Mitarbeiter 

 

Anschrift:
Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam


Büro
:
Am Neuen Markt 1, Raum 2.32
E-Mail: mrozek@zzf-potsdam.de

 

 

 

Juli bis September 2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Abteilung III;
Anschubfinanzierung eines Forschungsprojektes


12. Juli 2016
Erfolgreicher Abschluss des Promotionsverfahrens an der Freien Universität Berlin zum Thema der Entstehung einer transnationalen Jugend- und Popkultur in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Titel der Dissertationsschrift "Delinquenz und Normalisierung. Von der Jugend- zur Popkultur 1953-1966. Eine transnationale Geschichte“
 

2016
Lehrbeauftragter der Humboldt Universität zu Berlin
 

2015
Stipendiat am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Abteilung III

2014
Lehrbeauftragter der Freien Universität Berlin

2013
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Potsdam

2012/13
Mitglied der MPRG "Felt Communities. Emotions in European Music Performance" am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin (MPIB)

2010 -.Juni 2016
assoziiert am Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) Potsdam

seit 2009
Promotionsvorhaben "Jugendstile und Popkultur nach 1945 aus transnationaler Perspektive" an der FU Berlin

1998-2008
Journalist und Redakteur (u.a. bei Tagesspiegel u. Frankfurter Allgemeine Zeitung)

1995-1998
Stud. Mitarbeiter von Prof. Dr. Jürgen Kocka und Prof. Dr. Hannes Siegrist an der Arbeitsstelle für Vergleichende Gesellschaftsgeschichte (AVG/ZVGE)
 

1992-1995
Mitarbeit an Ausstellungen: "Juden im Widerstand. Drei Gruppen zwischen Überlebenskampf und politischer Aktion, Berlin 1939-45" (1992), "The Berlin Story" (1994), "Jetzt wohin? Exil und Rückkehr" (Aktives Museum, Berlin/Jerusalem 1995); Mitarbeit am Dokumentarfilm "Another Journey by Train to Auschwitz" (GB 1993)
 

1992-1998
Studium der Geschichte, Literaturwissenschaft und Politologie an der Universiteit van Amsterdam (1996) und der Freien Universität Berlin (Magister Artium)

 
 
 

Stipendien und Auslandsaufenthalte

 
• 2013
Stipendiat am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin

• 2012
Stipendiat am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

• 2011
Doktorandenstipendium am Deutschen Historischen Institut Paris

• 2011
Chercheur invité du Centre d'histoire culturelle des sociétés contemporaines, l'Université de Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines

• 2011
Lindsay Boynton Scholarship der University of London (Queen Mary)

• 2009
Visiting postgraduate student an der Columbia University (New York)

• 2009
Doktorandenstipendien an den Deutschen Historischen Instituten Washington und London

• 2008-2010
Karl-Hermann-Flach-Stipendiat

• 2007
Stephen-M.-Kellen-Fellow des American Council on Germany in L.A. und New York

• 1996
SOKRATES-Stipendium für die Niederlande





Ämter

• Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift "Pop. Kultur & Kritik"

• Betreiber des wiss. Gruppen-Blogs PopHistory

• 1996-2013
Vorstandsmitglied der Informationsstelle "Jugend unterm Hakenkreuz" (IJH) e.V.

• Mitglied der Bundesjury des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten (2009/13)

 



Forschungsinteressen

 
• Geschichte der Jugend

• Geschichte der Popkultur

• Kulturgeschichte des Kalten Krieges

• Urban History

• Transnationale Geschichte


 

 

Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen beim ZZF (2011).