LanguageSwitcher
   Staff       Mitarbeiter alphabetisch       ehemalige Mitarbeiter   
Bodo Mrozek

Vita | Projekt | Publikationen | Vorträge | Konferenzorganisation | Lehre

Herausgeberschaften
Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden
Artikel in Lexika und Kompendien
Rezensionen (Auswahl)
Tagungsberichte (Auswahl)
Publizistik und Essayistik (Auswahl) zum Forschungsthema "Popgeschichte"
Übersetzungen



 

 
Herausgeberschaften



Popgeschichte. Band 1: Konzepte und Methoden.

Bielefeld: Transcript (April) 2014
(m. Alexa Geisthövel).




 

 

 




Popgeschichte. Band 2: Zeithistorische Fallstudien 1958-1988.

Bielefeld: Transcript (April) 2014
(m. Jürgen Danyel u. Alexa Geisthövel).

 

 

 

 

 

 

 

 



Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden


„Swinging Londre“, in: Etienne François/Thomas Serrier (Hg.), Les lieux de mémoire européens, Vol. III: l’Europe globale, hrsg. V. Jakob Vogel u.a., Paris: Les Ariennes 2017 (i.E.).
 

„Ein Jahrhundert der Jugend?“, in: Martin Sabrow (Hg.), Das Zeitalter vermessen. Historische Signaturen des 20. Jahrhunderts, Göttingen: Wallstein 2016 (i.E.).
 

• "Eine Seife namens Elvis. Plädoyer für eine Olfaktorik des Pop", in: Pop-Zeitschrift-Blog Rubrik: Pop-Archiv (27. Juni) 2016 (online)

• « Le twist : une libération transnationale du corps sur les pistes de danse des années 60 », in: Arnaud Baubérot/Florence Tamagne (Hg.) : « This Is The Modern World. » Pour une histoire du rock, Villeneuve d’Ascq Cedex: Presses Universitaires du Septentrion (i.E.).

• „Historicization in Pop Culture. From Noise Reduction to Noise Recording”, in: Jens Papenburg/Holger Schulze (Hg.): Sound as Popular Culture. A Research Companion, Cambridge/Mass.: MIT Press 2016, S. 121-132. 

„Verhaltenslehren des Vergnügens. Zur Zeitgeschichte der Party“, in: Zeitschrift für Ideengeschichte (ZIG) 4/2015, Themenheft „Die Party“, hrsg. v. Jens Hacke u. Stephan Schlak, S. 20-30.

• „East Side Stories: Die Mobilisation for Youth im New York der 1960er Jahre“, in: Informationen zur Modernen Stadtgeschichte (IMS) 2/2015, Themenheft „Stadt und Jugendkulturen“, hrsg. v. Jürgen Reulecke, S. 68-79.

• „Pop als Zeitgeschichte“, in: Mrozek/Geisthövel/Danyel (Hg.): Popgeschichte. Band 2: Zeithistorische Fallstudien 1958-1988, Bielefeld: Transcript 2014 (m. Jürgen Danyel u. Alexa Geisthövel), S. 7-15.

• Einleitung, in: Geisthövel/Mrozek (Hg.): Popgeschichte. Bd. 1: Konzepte und Methoden, Bielefeld: Transcript 2014, S. 7-31.

• Subkultur und Cultural Studies. Ein kulturwissenschaftlicher Begriff in zeithistorischer Perspektive, in: Geisthövel/Mrozek: Popgeschichte. Bd. 1, S. 101-126.

• „Vom Ätherkrieg zur Popperschlacht. Die Popscape West-Berlin als Produkt der urbanen und geopolitischen Konfliktgeschichte“, in: Zeithistorische Forschungen / Studies in Contemporary History 11 (2014) 4, S. 288-299.

• « Écouter l’histoire de la musique. Les disques microsillons comme sources historiques de l’ère du vinyle », in: Le Temps des Médias. Revue d’histoire 22 (2014), S. 92-106.

• „Das Vinyl-Zeitalter denken. Anmerkungen zur Theoriegeschichte des Pop“, in: Mythos Vinyl. Die Ära der Schallplatte. Berlin: Museum Neukölln 2014 (Katalog), S. 45-48.

• ‘Ein sonderbarer Haufen!‘ Jugendbewegte Prägung als autobiographische Erzählstrategie in Nicolaus Sombarts ‚Jugend in Berlin 1933-1943‘, in: Barbara Stambolis (Hg.): Jugendbewegt geprägt. Essays zu autobiographischen Texten von Werner Heisenberg, Robert Jungk und vielen anderen (=Formen der Erinnerung 52), Göttingen: V&R Unipress 2013, S. 668-682.

• Vom Bildzeichen zum Zahlencode. Die Hausnummer als Chiffre einer Mediengeschichte der vernetzten Stadt, in: Frank Bösch u. Martin Sabrow (Hg.): ZeitRäume. Potsdamer Almanach des Zentrums für Zeithistorische Forschung 2011, Göttingen: Wallstein 2012 , S. 132-142.

• Zur Frage des kollektiven Erinnerns. Die Semantik der Memoria, in: Merkur 66 (2012) 5, S. 411-419.

Die Geschichte raucht noch. Riots in Großbritannien, Essay auf: ZOL, August 2011.

• Panic on the Streets of London. Jugendkriminalität, Popkultur und die Cultural Studies, in: Ronald Grätz u. Hans Georg Knopp (Hg.): Konfliktkulturen. Texte für Politik, Alltag, Gesellschaft und Kunst (=Edition Institut für Auslandsbeziehungen), Göttingen: Steidl 2011, S. 157-163.

Geschichte in Scheiben.Schallplatten als zeithistorische Quellen, in: ZF 8 (2010), S. 295-304.

• Die verkannte Generation. Von Bürgerschreck zur bunten Republik Deutschland: Jugendkulturen in der Nachkriegszeit, in: Martin Sabrow (Hg.), ZeitRäume. Potsdamer Almanach des Zentrums für Zeithistorische Forschung 2009, Göttingen: Wallstein 2010, S. 118-130.

• Im Geheimdienst Seiner Majestät, des Kapitalismus. Helden der Popkultur: Spione und Agenten im Kalten Krieg, in: Merkur 724/725 (2009) 8, S. 982-988.

Zu Fuß auf dem Sonderweg. Das Wandern als deutscher Erinnerungsort, in: Merkur 63 (2009) 4, S. 350-356.

• Halbstark! Zur Urgeschichte der Popkultur, in: Merkur 62 (2008) 7, S. 630-635.

• The Electronic World of the Academy, in: BBAW (Hg.): Die Akademie am Gendarmenmarkt. Berlin 2007, S. 75-80.

• Der König mit den zwei Körpern. Zur Situation der Elvis-Forschung, in: Zeitgeschichte-online. Pop in Ost und West, Populäre Kultur zwischen Ästhetik und Politik, hrsg. von Árpád von Klímo und Jürgen Danyel, April 2006.

• Irgendwann muss was geschehen, in: M. Boehlke u. H. Gericke (Hg.): Too Much Future. Ostpunk, Berlin: Künstlerhaus Bethanien 2005, S. 47-62.
(franz.: Il fallait que quelque chose se passe, in: dies. (Hg.): Too much future. Le punk en République Démocratique Allemande, Paris: Éditions Allia 2010, S. 30-40.)

• Kapitalismus und/oder Barbarei, in: Merkur 653/654 (2003) 8, S. 929-934.

• Bünde Jüdischer Jugendbewegung, in: W. Vathke u. W. Löhken (Hg.): Juden im Widerstand. Drei Gruppen zwischen Überlebenskampf und politischer Aktion 1939-45, Berlin: Edition Hentrich 1992, S. 84, 97, 106, 112, 114, 160.





Artikel in Lexika und Kompendien:

 

„Die Schallplatte“, in: Daniel Morat/Hans-Jakob Ziemer (Hg.), Handbuch Sound. Geschichte – Begriffe – Ansätze, Stuttgart: Metzler 2016 (i.E.).

 

„Yé-yé“, in: Bloomsbury Encyclopedia of Popular Music in the World (EPNOW), Volume VII, (with Paolo Prato, i.E.)

 

 

• Jugendkultur, in: Nicole Colin u.a. (Hg.): Lexikon der deutsch-französischen Kulturbeziehungen nach 1945 (=édition lendemains 28), Tübingen: Narr Verlag 2013, S. 303-305.

 

• Figuration Punk, in: Netzwerk Körper (Hg.): What Can a Body do? Praktiken und Figurationen des Körpers in den Kulturwissenschaften, Frankfurt a.M.: Campus (Mai) 2012, S. 191-196.

 

Popgeschichte Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 6.5.2010



Rezensionen (Auswahl):

• Rez. zu: Mackert, Nina: Jugenddelinquenz. Die Produktivität eines Problems in den USA der späten 1940er bis 1960er Jahre. Konstanz 2014, in: H-Soz-Kult, 11.06.2015

 

• Rez. zu: Schmieding, Leonard: Das ist unsere Party. HipHop in der DDR, Stuttgart 2014: „Die Normalverrenker hatten das nicht drauf. Leonard Schmieding schreibt die Geschichte des HipHop in den letzten Jahren der DDR“, in: FAZ vom 20.2.2015, S. 10.

• Rez. zu: Lucian Hölscher: Political Correctness. Der sprachpolitische Streit um die nationalsozialistischen Verbrechen, in: AfS 51 (2010).

• Rez. zu: Bahners, Patrick: Die Panikmacher. Die deutsche Angst vor dem Islam. Eine Streitschrift, München 2011, in: Liberal 53/3 (2011), S. 79-81.

• Rez. zu Tanenhaus, Sam: The Death of Conservatism, New York 2009, in: Liberal 52/3 (2010), S: 94-95.

• Rez. zu: Fifka, Matthias S.: Rockmusik in den 50er und 60er Jahren. Von der jugendlichen Rebellion zum Protest einer Generation. Baden-Baden 2007, in: H-Soz-u-Kult, 16.11.2009.



Tagungsberichte (Auswahl):

• Vom Hohen Meißner in die Zeltlagerdemokratie. Zum 100. Jubiläum des Freideutschen Jugendtages von 1913 suchen Historiker Spuren der Jugendbewegung in der Deutschen Geistesgeschichte, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10. April 2013.

Alte Schlachtrösser gegen junge Milde. Der Deutsche Historikertag in Mainz widmet sich alten Konflikten um Ressourcen – und schürt neue, in: Der Tagesspiegel vom 1. Oktober 2012.

• ‘In verwandten Schächten‘: Stefan George -- Wolfgang Frommel -- Wilhelm Fraenger. Ein Potsdamer Symposium vergleicht drei Charismatiker der Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts, in: ZRGG 64/3 (2012), S. 287-289.

• PopHistory. Perspektiven einer Zeitgeschichte des Populären. 03.11.2011-05.11.2011, Berlin, in: H-Soz-u-Kult, 31.01.2012.

Die Kultur des Sorry-Sagens. Zeithistoriker streiten im Auswärtigen Amt darüber, wie die jüngste Geschichte aufzuarbeiten ist, in: Der Tagesspiegel vom 1. Dezember 2010.



Publizistik und Essayistik (Auswahl) zum Forschungsthema


• Elende Brut der lichtlosen Gänge. Sind in Griechenland wirklich ‚Halbstarke‘ am Ruder? Eine Begriffsgeschichte, in: FAZ vom 13.2.2015, S. 11.

Am E-Day kam die Freiheit nach Deutschland. Fanclubs und Popkultur
(Vorabdruck eines Vortrages auf dem 50. Deutschen Historikertag in Göttingen), in: Die Welt vom 25.9.2014.

Yeah, yeah, yeah: Politische Verwicklungen und eine neue Gefühlskultur. Vor 50 Jahren erreichte die Beatlemania ihren Höhepunkt, in: Die Zeit vom 24. Juli 2014, S. 17. 

Aktion Steinschlag. Die Rolling Stones kehren auf die Berliner Waldbühne zurück. Hier spielten sie einst ihr legendäres Konzert, das in Ausschreitungen endete und einen Kulturkampf um die Beat-Musik entfachte. Alte Polizeiakten verraten nun, wie verhärtet damals die Fronten waren. Eine Rekonstruktion, in: WAMS vom 8.6.2014, S. 47.

• selbständig erschienen: mit annette hollywood: The Art Song Collection. Berlin: Argobooks 2014.

Manifestation eines Kulturbruchs: Vor fünfzig Jahren brachen die ‚Schwabinger Krawalle‘ aus. Eine Rekonstruktion, in: Die Welt vom 21. Juni 2012.

Kurzer Prozess. Das drakonische Urteil gegen Pussy Riot hat eine lange Vorgeschichte. Die Unterdrückung der Jugendkultur reicht vom Zarenreich über die Sowjetunion bis heute, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23. August 2012.

• Zornige junge Männer. Die Hoodies werden für die Randale in Großbritannien verantwortlich gemacht. Sie stehen in einer langen Tradition von Jugendkulturen, in: ZEIT-Magazin Nr. 37 vom 9. September 2011.

• Neuer Trend in den Geschichtswissenschaften: Verschwindet Pop in den Archiven?, auf: Spiegel.de (12. September 2011).

Let’s twist again: Ein Tanzstil erobert die Welt. 1961 war der heiße Sommer des Twist, in: Der Tagesspiegel vom 24. Juli 2011.

• Blut & Respekt. Geschichte und Gegenwart von Street Gangs in South Los Angeles, in: Lettre International Nr. 93 (2011), S. 100-104.
(Rumänisch: Sânge şi respect, Lettre Internationale, Ediţia română, Nr. 79, 2011, S. 64-69.)

• Die motorisierte Rebellion. Bürger, Antibürger, Intellektuelle. Radio-Essay, Nachtstudio (Bayerischer Rundfunk) am 10.3.2009.

• selbständig erschienen: Lexikon der bedrohten Wörter, Band I und II. Reinbek: Rowohlt Verlag 2005 u. 2006.
 

 


Übersetzungen


•  Florence Tamagne: La Nuit de la Nation. Jugendkultur, Rock’n’Roll und moral panics im Frankreich der sechziger Jahre, in: Mrozek/Geisthövel/Danyel (Hg.): Popgeschichte Bd. 2, S. 41-63. (aus dem Französischen) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen beim ZZF (2011).